Meine Lösungsansätze Individuelle LRS-TherapieIndividuelle LRS-Therapie | Das Konzept

Individuelle LRS-Therapie

In meiner Praxis führe ich Einzeltherapien bei LRS nach dem Konzept „Lautgetreue Lese-Rechtschreibförderung“ von Carola Reuter-Liehr (lrs-therapie.de) durch.

 

Schritt für Schritt zum Erfolg
Ihr Kind erfährt von Therapiebeginn an Erfolgserlebnisse – wie geht das?
Indem ich mit Ihrem Kind auf seiner individuellen Nullfehlergrenze beginne. Das ist die Stufe im Schriftspracherwerb Ihres Kindes, auf der es sich noch sicher fühlt. Von der individuellen Nullfehlergrenze ausgehend wird das Lesen und Schreiben systematisch und für Ihr Kind nachvollziehbar aufgebaut. Immer nach dem Prinzip: Vom Leichten zum Schweren, vom Häufigen zum Seltenen. Das Text- und Wortmaterial wird so ausgewählt, dass Ihr Kind weder unter- noch überfordert ist.

 

Effektive Strategien für das Lesen und Schreiben
Im Laufe der Therapie erlernt Ihr Kind geeignete Strategien, wie es Schritt für Schritt sein Lesen und Schreiben immer besser selbst steuern und kontrollieren kann. Die Wörter und Texte, mit denen wir arbeiten, dienen uns dabei sozusagen als sichere „Turngeräte“. Das systematische und nachvollziehbare Vorgehen gibt den Kindern Halt in einem Bereich, in dem sie sich bisher nicht zurechtgefunden haben. Die Herangehensweise lässt den Kindern auch Raum, System und Logik in der deutschen Rechtschreibung selbst zu entdecken.
Im Lernprozess schreiten wir erst dann zur nächsten Stufe weiter, wenn die vorherige gesichert ist.
Ziel ist, dass Ihr Kind sein in der Therapie erworbenes Können immer besser auf seinen schulischen Alltag übertragen und schließlich automatisieren kann.