Ihre Situation Probleme beim Lesen und RechtschreibenProbleme beim Lesen und Rechtschreiben | Verschaffen Sie sich Gewissheit! | Was ist eine LRS?

Probleme beim Lesen und Rechtschreiben

Für manche Kinder endet die Freude über den Schuleintritt schon recht bald, wenn sie erleben, dass ihnen das Lesen und Schreiben sehr schwerfällt oder sogar kaum bis gar nicht gelingt. Auffällige Schwierigkeiten beim Erwerb der Lese- und Rechtschreibfertigkeiten treten bei manchen Kindern schon ab der ersten Klasse auf. Bei anderen Kindern werden die Schwierigkeiten erst später deutlich, wenn sie sich auch in anderen Fächern deutlich verschlechtern. Wie etwa im Fach Mathematik, wenn es darum geht, Textaufgaben zu lösen.

 

Belastende Situation für alle Beteiligten
Die Kinder sitzen oft stundenlang an ihren Hausaufgaben und an zusätzlichen Übungsaufgaben. In vielen Fällen unterstützen die Eltern ihr Kind und wenden ihrerseits viel Zeit auf, die schulische Situation verbessern zu helfen. Doch trotz vieler zusätzlicher Übungen und großer Anstrengungsbereitschaft der Kinder bleibt ein dauerhafter Erfolg meistens aus. Ein betroffenes Kind hat keine Erklärung für seine anhaltenden Misserfolge in der Schule und reagiert nicht selten mit emotionaler Belastung oder Verhaltensauffälligkeit auf seine Situation.

 

Mögliche Ursachen
Eltern sollten nicht zögern, in einer solchen Situation ihr Kind auf eine Legasthenie hin (auch Lese-Rechtschreibstörung, kurz LRS) untersuchen zu lassen.

 

Obwohl mittlerweile ein hoher Wissensstand zum Thema Lese-Rechtschreibstörung (LRS) in unserer Gesellschaft vorhanden ist, dauert es leider oft zu lange, bis Kinder eine entsprechende Unterstützung erfahren. So kommt es nicht selten dazu, dass Schülerinnen und Schüler erst im jugendlichen Alter eine angemessene Behandlung erhalten. Eine unbehandelte LRS kann sich negativ auf spätere Bildungs- und Berufschancen auswirken.